SHK Branchenportal

Anmelden/Login

Sie sind ZVSHK-Mitglied? [i]



Passwort vergessen?

Neu registrieren!

Bette

26.05.2020

Minimum-Wannenträger Flex

Mit dem Minimum-Wannenträger Flex bietet Badspezialist Bette jetzt eine Nachrüstlösung für die Schnellmontage seiner superflachen Duschwannen und Duschflächen an. Das Nachrüst-Set wurde speziell für die Bedürfnisse von Handwerk und Handel entwickelt, die damit Lagerfläche sparen und flexibel auf alle Anforderungen reagieren können.

Superflache Duschwannen und Duschflächen von Bette können mithilfe des vorkonfektionierten Minimum-Wannenträgers superschnell auf Estrich oder Holzböden aufgeklebt werden, hervorragende Geräuschdämmung inklusive. Die einfache und zeitsparende Lösung hat bereits viele Installateure überzeugt, die damit besonders auf Großbaustellen mit vielen Bad-Einheiten oder bei Badrenovierungen in Mietobjekten ihre Deckungsbeiträge optimieren können.

Platzsparende Lagerhaltung möglich

Mit dem neuen Minimum-Wannenträger Flex lässt sich nun auch die Lagerhaltung optimieren, denn die neue Lösung wird als platzsparendes Nachrüst-Set geliefert, ist also nicht ab Werk mit einer Duschwanne oder Duschfläche vorkonfektioniert. Stattdessen wird ein Set bestehend aus vier Basisleisten und zwei Verlängerungsleisten geliefert, wahlweise mit einer Aufbauhöhe von 35 mm für BetteFloor, BetteFloor Side und BetteUltra bis 1000 mm oder mit einer Aufbauhöhe von 45 mm für BetteUltra Duschwannen, die größer 1000 mm sind. Insgesamt lassen sich damit über 140 Duschwannenmaße realisieren. 

Dusche und Wannenträger individuell konfektionieren

Die Basisleisten sind jeweils 1200 mm lang und können ebenso wie die 600 mm langen Verlängerungsleisten in Schritten von zehn Zentimetern problemlos auf der Baustelle auf das benötigte Maß gekürzt werden. Der Installateur kann also bei Bedarf jederzeit eine Bette Duschwanne oder -fläche zur Schnellmontage selbst konfektionieren und dabei flexibel mit vorhandenem Material reagieren.

Superschnelle und einfache Montage

Nachdem die flexiblen Trägerelemente auf das Maß der Duschwanne oder Duschfläche gekürzt oder aufaddiert wurden, werden sie einfach von unten auf den glasierten Titan-Stahl aufgeklebt. Die so entstandene Produktkombination aus Duschwanne und Wannenträger wird dann genauso einfach verarbeitet wie der bereits bekannte Minimum-Wannenträger. Also einfach mit handelsüblichem Montagekleber, nicht drückendem Bauschaum oder Silikon auf den Estrich oder Holzboden kleben, mit 50 Kilogramm beschweren und den Kleber 24 Stunden aushärten lassen – fertig.

Natürlich besitzt das das nachgerüstete Set aus Dusche von Bette und Minimum-Wannenträger Flex dieselben geräuschdämmenden Eigenschaften wie die vorkonfektionierte Lösung. Sie wird also mit einem Schalldruck von 17 dB(A) auch den erhöhten Anforderungen der Schallschutzstufe 3 der VDI 4100 mehr als gerecht und sorgt damit gerade in hellhörigen Gebäuden für die gebotene Ruhe und Intimität beim Duschen.

Ein Installationsvideo und weitere Informationen zum Minimum Wannenträger und Minimum Wannenträger Flex finden sich auf der Homepage von Bette unter https://bit.ly/2LEnoS0

 

Minimum-Wannenträger Flex

Spezifikationen/Normen/Eigenschaften

  • nur zwei Sets für mehr als 140 Duschwannenmaße
  • pro Set jeweils vier kürzbare Basisleisten à 120 cm sowie zwei unterteilbare Verlängerungsleisten à 60 cm
  • passend für BetteFloor, BetteFloor Side und BetteUltra
  • flexibel anpassbar an die Gegebenheiten vor Ort
  • aufklebbar auf Estrich oder Holzböden
  • platzsparend verpackt, ideal für die Lagerhaltung
  • Schallbelastung nur 17 dB(A) entsprechend DIN 4109, VDI 4100 bei Montage auf Estrich inkl. Dämmung

 



Die flexiblen Trägerelemente werden auf das Maß der Duschwanne oder Duschfläche gekürzt oder aufaddiert und dann einfach von unten aufgeklebt. Bild: Bette

Weitere Informationen und Kontakt

www.bette.de

 

zurückzurück

 

 

SHK-Branchenportal http://www.shk-branchenportal.de
Impressum |  AGB |  Datenschutzrichtlinie